In den Osterferien und eineinhalb Wochen danach hat wieder eine Schüler*innenbegegnung mit unseren kenianischen Partnerschulen stattgefunden. Drei Wochen haben die Schüler*innen gemeinsam zu dem Thema Klimaschutz Filme drehen, Musik machen und Theater spielen. 

Gefördert wurde die Begegnung im Rahmen des ENSA-Programms der ENGAGEMENT GLOBALgGmbH mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Unterstützt wurde die Begegnung von Partner*innen über Grenzen e.V.. Auf der Vereinsseite finden sie weitere Informationen zu der Begegnung: https://partner-ueber-grenzen.de/encounter/out-of-the-box18-easter/

Zur Vorbereitung einer Jugendbegegnung mit einem afrikanischen Land gehört auch, die Kolonialzeit anzusprechen. Die out of the box – Werkstatt wurde eingeladen, an einem Projekt der Erinnerungskultur teilzunehmen, an dem mehrere Bremer Schulen, das LidiceHaus, Decolonize Bremen und die senatorische Behörde beteiligt ist. Bei diesem Projekt arbeiten Bremer Schüler*innen über die koloniale Vergangenheit Deutschlands, u.a. anhand des Bremer Kaufmanns Adolf Lüderitz.